Über mich

Gundje Arnold, Jahrgang 1961, verheiratet, drei (fast) erwachsene Kinder.

Medizin und Menschen haben mich schon immer sehr interessiert, sodass ich nach dem Abitur ein Medizinstudium in Frankfurt begonnen habe.

Nach der Geburt meiner zweiten Tochter im Jahr 1997 habe ich erfahren, wie hilfreich die Homöopathie sein kann – gerade dann, wenn schulmedizinischer Rat ausgeschöpft ist. Voller Begeisterung habe ich daraufhin bei Frank Henrich die klassische Homöopathie studiert und als mir bewusst wurde, dass ich mein Wissen ohne „Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde“ nicht anwenden darf, habe ich die Heilpraktiker Schule Kreawi in Karlsruhe besucht und im März 2005 die Heilpraktiker-Prüfung vor dem Gesundheitsamt in Friedberg abgelegt. Seitdem arbeite ich als Heilpraktikerin für klassische Homöopathie und andere Naturheilverfahren in meiner Praxis in Bad Vilbel – Dortelweil.

Meine Praxis

Ich möchte, dass Sie sich bei mir wohlfühlen, denn das ist eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Daher sind meine Praxisräume hell und freundlich gestaltet und auf schadstoffarme Baumaterialien wurde großer Wert gelegt.

Während der Behandlung ist das Telefon ausgeschaltet, so dass es keine Störung gibt und meine Aufmerksamkeit ganz dem Patienten gilt.

Der Schlüssel zur erfolgreichen und effizienten Behandlung liegt für mich im ganzheitlichen Verständnis meiner Patienten - egal in welcher Altersstufe sie sich befinden, vom Baby bis zum hochbetagten Erwachsenen. Daher nehme ich mir gerne die Zeit, die jeder Patient benötigt, um ein genaues Bild von seiner körperlichen und emotionalen Situation sowie seiner Lebensumständen zu erhalten. Auf Basis dieser Gesamtheit erstelle ich anschließend meine individuelle Behandlungsempfehlung, Therapieplan und Verordnung.

Heilverfahren

Klassische Homöopathie

In der Homöopathie werden mehr als 7000 Mittel aus dem Mineral-, Pflanzen- und Tierreich verwendet. Homöopathische Mittel sind stark verdünnte und potenzierte (d.h. x-fach verriebene oder verschüttelte) Einzelstoffe, die treffend ausgesucht eine große Heilwirkung haben können.

Zurück geht die Lehre der Homöopathie auf den Arzt Dr. Samuel Hahnemann. Die von ihm entworfene Regel „Similia similibus curentur“ – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt ist seit mehr als 250 Jahren die Basis der homöopathischen Heilkunde. Anhand umfangreicher (Selbst-)Versuche haben Dr.Hahnemann und seine Schüler detaillierte Arzneimittellehren erstellt, auf Grund derer noch heute verordnet wird.

Zu Beginn einer homöopathischen Behandlung steht eine ausführliche Anamnese und körperliche Untersuchung, bei der die Besonderheiten des Patienten und seiner Symptome erhoben werden. Die anschließende Repertorisation führt den erfahrenen Behandler zur Wahl des passenden homöopathischen Einzelmittels.

Mit der physiologischen Anlage der selbstklebenden farbigen Bänder können viele Beschwerden am Bewegungsapparat behandelt werden.
Beispiel: Behandlung eines Bänderrisses im Sprunggelenk:

Bänderriss im Sprunggelenk 1 Bänderriss im Sprunggelenk 2

Die Bachblütentherapie wurde vom englischen Arzt Edward Bach (1886 – 1936) entwickelt. Mit Auszügen 38 verschiedener Essenzen aus der Natur, die ähnlich der homöopathischen Mittel verdünnt angewendet werden, können besonders emotionale Beschwerden sanft behandelt werden. Zusätzliche zu den originalen Bachblüten nach Edward Bach können auch neuere kalifornische Bachblüten verordnet werden.

Der Arzt und Homöopath Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898) hat erkannt, dass einige Erkrankungen durch eine Störung im Mineralhaushalt der Körperzellen (mit-)verursacht und mit potenzierten Mineralsalzen behandelt werden können. Zum Einsatz kommen 12 Hauptsalze und 12 Ergänzungssalze, die in Tablettenform, als Globuli oder in Tropfenform verabreicht werden können.

Den homöopathischen Komplexmitteln liegt die Erfahrungsheilkunde zu Grunde. Es werden bewährte, sich gut ergänzende homöopathische Wirkstoffe in einem Medikament kombiniert und so ein breiterer Symptomenkomplex abgedeckt, als das mit Einzelmitteln möglich wäre. Die Wahl des passenden Komplexmittels bedarf keiner ganz so ausführlichen Anamnese und Repertorisation wie das Finden eines klassisch homöpathischen Einzelmittels. Gerade leichtere Beschwerden können mit homöopathischen Komplexmitteln gut behandelt werden.

Kontakt

Gundje Arnold
Heilpraktikerin
Mozartstraße 29
61118 Bad Vilbel

Telefon:
06101 - 40 29 30

E-Mail:
mail@gundje-arnold.de


Meine telefonischen Sprechzeiten
- auch zur Terminvereinbarung -
sind Montag, Mittwoch und Freitag vormittags.

Sie können mir jederzeit eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, dann rufe ich Sie so bald wie möglich zurück.